GESCHICHTE

Diese Dokumentation lässt einen bisher dunklen Zeitraum der Kärntner Geschichte in einem neuen Licht erscheinen.Der Film enthüllt das Geheimnis des Hemmaberges, auf dem einst eine gotisch - arianische Kirche gestanden war. Der ostgotische König Theoderich hatte 493 nach seinem Sieg über Odoaker die meisten römischen Gebiete übernommen, darunter auch die Provinz Binnen-Norikum mit Kärnten im Zentrum. Die wichtige Strassenstation Iuenna, heute Globasnitz, hatte eine gotische Militärbesatzung, die 536 wegen des Krieges gegen Byzanz abgezogen wurde. Die Goten regierten daher nur 43 Jahre über Kärnten.

Bei Bauarbeiten wurde vor einigen Jahren am Ortsrand von Globasnitz das grösste ostgotische Gräberfeld Europas entdeckt und freigelegt. Auch die Bestimmung der zweiten Kirche am Gipfel des Hemmaberges ist nun eindeutig geklärt.

Die Dokumentation versucht die Geschichte des ostgotischen Reiches nachzuzeichnen, das 552 in der Schlacht am Vesuv untergegangen ist. Der Spannungsbogen reicht bis in die heutige Zeit, da sich um den Hemmaberg ein lebendiges Brauchtum entwickelt hat